BMBF-Förderung: „Nanoskalige Carbon-Werkstoffe (NanoC)"

Auf der Grundlage des Rahmenprogramms „Vom Material zur Innovation“ werden durch das BMBF Forschungs- und Entwicklungsprojekte zum Thema „Nanoskalige Carbon-Werkstoffe – Von der Grundlagenforschung in die industrielle Anwendung (NanoC)“gefördert.
Die Fördermaßnahme NanoC adresesiert folgende Schwerpunkt-Themen:
- Carbon-Nanotubes (Multiwall-Carbon-Nanotubes, Singlewall-Carbon-Nanotubes, funktionalisierte/beschichtete Carbon-Nanotubes).
- Graphen mit maximal zehn Lagen (Graphenoxidflakes, Graphenflakes, höherwertige und definierte Graphenflächen).
- Industriegetriebene Entwicklungen, wie z. B. Carbon-Nanomembranen und Carbon-Nanohorns. Diamanten, diamantartige Strukturen.
Graphenähnliche 2D-Materialien und Entwicklungen, die dem Bereich der reinen Grundlagenforschung zuzuordnen sind, werden ausgeschlossen.
Projektskizzen sind dem Projektträger (Forschungszentrum Jülich GmbH) bis zum 30. Juni 2017 vorzulegen. die komplette Richtlinie ist unter nachstehendem Link nachzulesen.BMBF-Förderung „Nanoskalige Carbon-Werkstoffe (NanoC)"