TF-Studierende gründen Ingenieurbüro FutureIng

Bereits 2013 kam ihnen die Idee, sagt Stefan Eckart, der in Erlangen Mechatronik studiert und gerade seine Abschlussarbeit schreibt. „Ich wollte die Studienfinanzierung mit der späteren Berufsperspektive verbinden, dabei selbstständig arbeiten, mich zugleich aber auch an der Uni engagieren.“ Bei der Suche nach Möglichkeiten, diesen Anspruch zu verwirklichen, stießen Stefan Eckart und Lars Boolzen auf das Konzept des studentischen Ingenieurbüros. In Braunschweig und Karlruhe holten sie sich wichtige Anregungen. Im "FutureIng" arbeiten ausschließlich Studierende – sowohl in den Projektgruppen, als auch im Management. Kein Co-Geschäftsführer aus der Industrie, kein Professor als Mentor.
Inzwischen arbeiten bis zu 16 Studierende aus zehn Fachrichtungen im Ingenieurbüro, darunter Informatiker, Medizintechniker, Wirtschaftsingenieure. Hier haben sie die Möglichkeit, in fachbezogene Projektarbeit hineinzuschnuppern und erste Kontakte zu den Auftraggebern zu knüpfen, zu denen auch der Automobilzulieferer Schaeffler sowie mehrere Start-up-Firmen gehören. Schwerpunkt der Aufträge sind Zukunftsstudien – zur Anwendung neuer Materialien etwa oder zur Organisation der Logistik in 20 Jahren. Weiterlesen FutureIng