Die Forschungsnews sind ein Service der Forschungskoordination und richten sich an Forscher-/innen und Mitarbeiter-/innen der Technischen Fakultät. Sollten Sie Interesse an regelmäßigen Informationen im Bereich Forschung und Drittmittel haben, abonnieren Sie bitte unseren Newsletter oder besuchen Sie unsere Förderdatenbank.

Hinweis: Am Seitenende finden Sie eine Suchfunktion für die Forschungsnews!
Seite und Monat können am Seitenende gewechselt werden!

RSS-Feed


BMVBS Wettbewerb 2012: "Im ländlichen Raum mobil!"

Der Wettbewerb ist Bestandteil der vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ins Leben gerufenen „Initiative Ländliche Infrastruktur“. Unter dem Motto „In ländlichen Räumen mobil!“ werden Menschen gesucht, die mit ihren Projekten und Aktivitäten erkennbar die ländliche Infrastruktur sichern und verbessern. Mobil sein zu können gehört zu den Grundpfeilern der Lebensqualität. In ländlich geprägten Gebieten aber bedeutet es eine große Herausforderung, bedarfsgerechte Mobilitätsangebote und die entsprechende Infrastruktur aufrechtzuerhalten und Erreichbarkeit zu sichern. Hierfür braucht es vor allem gute Ideen und Mut zur Innovation! Solche Beiträge zur Zukunft der Mobilität in ländlichen Räumen in das Licht der Öffentlichkeit zu holen und zur Nachahmung zu empfehlen, hat sich der Wettbewerb 2012 „Menschen und Erfolge“ zum Ziel gesetzt.

Bis zum 24. Februar 2012 kann ein Wettbewerbsbeitrag eingereicht werden. Eine durch Bundesminister Dr. Peter Raumsauer berufene Jury wählt die Preisträger aus und verteilt das Preisgeld in Höhe von insgesamt 20.000 Euro.

Mitmachen können alle, die einen Beitrag zum Thema „In ländlichen Räumen mobil!“ angestoßen und umgesetzt haben. Dies können Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Verbände, Kammern, Verwaltungen und Gebietskörperschaften sowie Unternehmen mit laufenden Aktivitäten oder umgesetzten Projekten in ländlichen Räumen sein. Die Teilnahmeunterlagen und weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter diesem Link: http://www.menschenunderfolge.de/

Internationale FAPS Tagung zu Elektromotoren als Zukunftsmodell im Sept. 2012

Eine der wichtigsten Zukunftstechnologien - elektrische Antriebe - steht im Mittelpunkt der Tagung, die am 16. und 17. September 2012 an der FAU stattfindet. Auf der zweiten internationalen Konferenz zur Produktion elektrischer Antriebe tauschen sich Entwickler, Forscher und potenzielle Anwender über neueste Produkt- und Produktionstechnologien auf diesem Gebiet aus. Nähere Informationen und Anmeldung zur Tagung unter www.edpc.eu.

Veranstalter ist das Bayerische Technologiezentrum für elektrische Antriebstechnik (E|Drive-Center) am Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) (Prof. Franke), in Zusammenarbeit mit der Mesago Messe Frankfurt GmbH. Gegenstand der Tagung sind Anwendung und Gestaltung elektrischer Maschinen, neue Materialien und elektronische Komponenten, computerintegrierte Fertigungsverfahren und umweltorientierte Produktionsprozesse, innovative Fertigungs- und Montagetechnologien sowie als neues Schwerpunktthema die kontaktlose Energieübertragung in elektrisch angetriebene Fahrzeuge.

Beiträge können bis zum 31. Januar 2012 eingereicht werden.

Zur Pressemitteilung der FAU uni | mediendienst | aktuell Nr. 324/2011 vom 20.12.2011

Audi Production Award für FAPS-Team

Der wissenschaftliche Mitarbeiter Sven Kreitlein und ein Studierendenteam des Lehrstuhls für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (Prof. Franke), sind mit dem Audi Production Award für das Projekt "Evaluierung der Ressourceneffizienz von Produktionsstätten" ausgezeichnet worden. Mit dem Award kürt Audi Ideen für die Zukunft des Automobilbaus.

Quelle: FAU Auszeichnungen Dezember 2011

Theodor von Cramer Klett Preis 2012 (für herausragende technisch- wissenschaftliche Leistungen von Persönlichkeiten aus Ober- und Mittelfranken sowie der Oberpfalz)

Auch dieses Jahr vergibt der VDI Bezirksverein Bayern Nordost mit Unterstützung und im Hause der MAN Nürnberg den Cramer Klett Preis für herausragende technisch- wissenschaftliche Leistungen von Persönlichkeiten aus Ober- und Mittelfranken sowie der Oberpfalz des Freistaates Bayern.

Wer soll vorgeschlagen werden?
Teilnehmen können im Beruf stehende Ingenieurinnen und Ingenieure aus der Region Mittelfranken, Oberfranken und der Oberpfalz, die mit einer innovativen Idee oder einem in die Zukunft weisenden Projekt die Teilnahmebedingungen erfüllen. Die Kandidaten sollten nicht älter als 40 Jahre sein.

Wer schlägt vor?
Jeder Vorgesetzte oder Betreuer hat sicherlich einen Mitarbeiter oder Assistentin mit überdurchschnittlichen Leistungen. Mit Hilfe dieses Preises besteht die Möglichkeit sowohl den Mitarbeiter mit seiner Leistung als auch das Unternehmen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Der Gewinner erhält neben der Urkunde einen Überraschungspreis im Wert von 3.000 €, der ihm ein nicht alltägliches technisches Erlebnis vermittelt.

Vorschläge können bis zum 15. Februar 2012 an VDI-BV-Bayern übermittelt werden.

Zur der Ausschreibung und den Teilnahmebedingungen. Hier finden Sie alle weiteren Informationen zum Einreichungsprocedere sowie die Adresse des VDI-BV-Bayern.

FAU erhält 11,5 Millionen Euro zusätzlich für mehr Qualität in der Lehre

Großer Erfolg für die FAU: Die Universität erhält zwischen 2012 und 2016 rund 11,5 Millionen Euro Fördermittel des Bundes zur Verbesserung der Lehrqualität. Diese Entscheidung in der zweiten Runde des bundesweiten Wettbewerbs "Qualitätspakt Lehre" für mehr Qualität in der Lehre hat jetzt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bekannt gegeben. Die Universitätsleitung konnte die Wettbewerbsjury mit ihrem Antrag zur gezielten Förderung neuer Lehrkonzepte und zur Verbesserung der Qualität der Lehre überzeugen.

Zur vollständigen Pressemitteilung der FAU uni | mediendienst | aktuell Nr. 320/2011 vom 15.12.2011

Angezeigte News

Seite: 1 2 3 4
Archiv: Mai 2011 (36 Einträge), Juni 2011 (38 Einträge), Juli 2011 (26 Einträge), August 2014 (0 Einträge)

Inhalte der Forschungsnews durchsuchen

Exakte ReihenfolgeAlle WörterMindestens 1 Wort

Kontakt

Für Fragen kontaktieren Sie bitte:

Daniel Miribung
Technische Fakultät
Martensstraße 5a
91058 Erlangen
E-Mail: daniel.miribung@fau.de