Navigation

Digitales Forscherinnen-Camp an der TF mit Siemens Healthineers

Was will ich werden? Was kann ich gut, was interessiert mich wirklich? Auch im Pandemie-Jahr 2020 ist das Thema Berufsorientierung  wichtig. Darum fand diese Woche das 10. Forscherinnen-Camp zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Mustererkennung und Siemens Healthineers  sowie dem Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. statt. Zehn Schülerinnen tauchten vom 3. bis 5. November in die Welt der technisch-naturwissenschaftlichen Berufe ein – allerdings in Form eines Online-Camps statt wie ursprünglich geplant im Unternehmen und an der Hochschule.

Gemeinsam mit dem Unternehmen haben wir ein spannendes digitales Programm erarbeitet. Mit einem Mix aus unterschiedlichen Elementen wie beispielsweise einer Einführung ins Programmieren, einer Fragestunde mit Wissenschaftlerinnen der Technischen Fakultät und einer Vorstellung der Studiengänge an der Technischen Fakultät haben wir den Schülerinnen einen guten Einblick in die Arbeitswelt von Ingenieurinnen und Forscherinnen ermöglicht. Die Teilnehmerinnen konnten trotz der Pandemie die Faszination technischer und naturwissenschaftlicher Berufe erleben.

So ging es beim Online-Camp um die medizinische Bildgebung, unter anderem um die Digitalisierung der Mammographie – ein zukunftsweisendes Thema an der Schnittstelle von Informatik und Medizintechnik. In einem Workshop zum Thema Berufsorientierung haben sich die Schülerinnen zudem gezielt mit ihrer beruflichen Zukunft auseinandergesetzt.

Den Schülerinnen wurden Einblicke in den Berufsalltag als Ingenieurin vermittelt, sie wurden an eines der topaktuellen Themen im Bereich der Technik mit exzellenten Zukunftsperspektiven herangeführt und so wurde ihr Interesse an technischen Berufen gefördert.

Kontakt: Astrid Nietzold, Assistentin der Frauenbeauftragten
astrid.nietzold@fau.de