DHV-News zum Wissenschaftsbetrieb

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Quelle: HP DHV

HRK und DSW fordern Sicherstellung des Hochschulbetriebs

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) fordern Bund und Länder auf, den Hochschulbetrieb im kommenden Wintersemester auch bei Energieknappheit sicherzustellen. Dafür seien zusätzliche finanzielle Hilfen der Länder und notfalls des Bundes erforderlich, um steigende Kosten kompensieren zu können.
In einer gemeinsamen Presseerklärung appellierten HRK und DSW, dass sowohl Forschung und Lehre als auch die sozialen Angebote der Studierendenwerke aufrechtzuerhalten seien. Wenn es um mögliche staatliche Hilfen gegen Inflation und die Energiepreiskrise gehe, müsse es auch für die knapp drei Millionen Studierenden Ausgleiche und finanzielle Entlastungen geben.
Aus der Coronapandemie könne die Lehre gezogen werden, dass ein Rückfall in vollständige Distanzlehre aus didaktischen und psycho-sozialen Gründen unbedingt zu vermeiden sei. Laut HRK bereiten die Hochschulen für einen möglichen Gasnotfall im Winter schon jetzt energiesparende Maßnahmen vor, die auch spürbare Einschränkungen in Betracht ziehen.
Quelle: DHV und HRK

+++++++++++++++++++++++++++

BMBF rudert bei Einsparungen zurück

Nach Medienberichten über gestoppte Forschungsprojekte und zurückgehaltene Förderbescheide hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nach eigenen Angaben inzwischen Zusagen für die Förderung bestimmter Projekte gegeben. (Projekte zur Erforschung von Corona-Auswirkungen, Rechtsextremismus und DDR)
Bettina Stark-Watzinger hat Vorwürfe wegen nicht eingehaltener Förderzusagen zurückgewiesen. Trotz schwieriger Haushaltslage und „unfinanzierten Versprechungen der Vorgängerregierung“ sei dafür gesorgt worden, dass keine aktuell laufenden Forschungsvorhaben aus Kostengründen abgebrochen werden müssten. Lediglich in Einzelfällen könnten Anschlussprojekte nicht oder nicht in vollem Umfang gefördert werden. „Das ist aber kein Bewilligungsstopp oder Förderstopp laufender Projekte“, so die Ministerin weiter.
Quelle: Forschung & Lehre

+++++++++++++++++++++++++++

DHV-Seminar „Antragstellung für EU-Forschungsprojekte“ als Online-Workshop am 05.09.2022, 10:00-16:00

Alle Infos wie Programm, Teilnehmerzahl, -Gebühr und der Button zur Registrierung hier.

+++++++++++++++++++++++++++

Der komplette DHV-Newsletter.