Navigation

Als Querschnittsthema: Modellierung | Simulation | Optimierung

Die rechnergestützte Modellbildung und Simulation realer Probleme ersetzt immer öfter aufwendige Experimente und ist zu einem wettbewerbsentscheidenden Faktor in den Ingenieurwissenschaften geworden. Hierbei werden an der Technischen Fakultät die logisch-konzeptionelle Modellierung, die numerische Simulation unter Einsatz von Hochleistungsrechnern, die diskrete Ereignissimulation sowie Optimierung erforscht, auch in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät. Dies wird durch mehrere Professuren und Lehrstühle sowohl in der Informatik als auch in den weiteren Departments mit Anwendungsbezug sowie das Zentralinstitut für Scientific Computing (ZISC) zur Bündelung von über 30 Forschungseinrichtungen der Universität sichergestellt. Anwendungsbereiche umfassen u.a. Materialwissenschaften, Fertigungstechnik, Energiesysteme, Bildverarbeitung, Mobilität und Kommunikationssysteme, in diesen Themenbereichen sind auch zahlreiche übergreifende Forschungsprojekte angesiedelt.