Navigation

Mechatronik und Produktionstechnik

Die Mechatronik kombiniert additiv und synergetisch Methoden, Werkzeuge und Verfahren der Mechanik und der Elektrik/Elektronik, vielfach unter zusätzlicher Einbeziehung der Informatik. Die gemeinsame Betrachtung dieser Fachgebiete in der Konzeption, Entwicklung und Fertigung innovativer Systeme wie z.B. Aktuatoren bis hin zur Robotik und Humanoidik erfordern ein vertieftes Verständnis der Fachgebiete und ihrer Schnittstellen sowie auch neue Lösungsansätze zur Schaffung immer neuer Funktionen auf kleinstem Raum.

Die Produktionstechnik zielt werkstoffübergreifend auf die Optimierung bestehender und Schaffung neuer Fertigungsverfahren und ketten zur rationellen, qualitätsgesicherten Fertigung technischer Produkte unter Berücksichtigung ökologischer und ökonomischer Aspekte. Das Verständnis der Wechselwirkung von Werkstoffen, Geometrien und Prozessen einerseits, von Material- und Informationsflüssen andererseits ist die Basis für die Modellbildung und Schaffung prädiktiver Simulationswerkzeuge.

Insbesondere auch die gezielte Nutzung von Daten aus Mensch, Maschine, Produkt und Umwelt und deren Einbeziehung in die Entwicklungs- und Fertigungsabläufe innovativer Produkte eröffnet beiden Schwerpunkten neue Impulse für eine verstärkt auf Bedarf und Nachhaltigkeit ausgerichtete Industrie.