Index

Medizintechnische Anwendungen der Hochfrequenztechnik

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

Voraussetzungen:
Vorlesung "Passive Bauelemente und deren HF-Verhalten" sowie "Hochfrequenztechnik"

Alle Vorlesungen und Übungen werden in Präsenz durchgeführt.


Alle Informationen, Vorlesungs- und Übungsaufzeichnungen/Webinare und Materialien stehen auf StudOn zur Verfügung.

Bitte treten Sie dafür dem StudOn-Kurs „LHFT - Medizintechnische Anwendungen der Hochfrequenztechnik" bei.


[Aushang im WS21/22]https://www.lhft.eei.fau.de/wp-content/uploads/2021/10/MedHFAushangWS2121.pdf


[Anmeldung ab Oktober über StudOn!]https://www.studon.fau.de/crs1354891.html



Inhalt

Die Hochfrequenztechnik gewinnt im Bereich der medizinischen Diagnostik und Therapie stetig an Bedeutung. Die Lehrveranstaltung behandelt moderne medizintechnische Anwendungen mit dem Fokus auf hochfrequenztechnischen Komponenten und Systeme in medizintechnischen Geräten. Zunächst werden die Wechselwirkung und die Ausbreitung elektromagnetischer Wellen in biologischen Geweben und die notwendigen Antennen und Sonden zur Einkopplung und Wellendetektion beschrieben. Darauf aufbauend werden zunächst therapeutische Verfahren wie die Hyperthermie / Diathermie, die Hochfrequenzablation und die Strahlentherapie behandelt und danach die diagnostischen Abbildungsverfahren wie etwa die Magnetresonanztomographie oder die Mikrowellentomographie. Themen wie die Drahtlose Sensorik und RFID runden die Inhalte ab. Die Vorlesung umfasst die folgenden Kapitel: 1. Einführung 2. Elektromagnetische Wellen in biologischem Gewebe 3. Hyperthermie / Diathermie, Hochfrequenzablation 4. Drahtlose Sensorik und RFID in der Medizin 5. Akustische Hochfrequenztechnik und Ultraschall-Bildgebung 6. Magnetresonanztomographie

Zusätzliche Informationen

Schlagwörter: Medizintechnik, Kernspin, Magnetresonanz, MRI, RFID, Strahlentherapie

Erwartete Teilnehmerzahl: 15

www: http://www.studon.uni-erlangen.de/cat84282.html