Navigation

Studieren während Corona

Foto: pixabay.com

Liebe Studierende der Technischen Fakultät,

Corona nervt. Und zwar uns alle. Und ja, ob Sie es glauben oder nicht – wir haben Sehnsucht nach unseren Studis. Wir vermissen Sie und fragen uns täglich: Wie geht es Ihnen? Wie schaukeln Sie Ihr Studium während dieser Pandemie? Wie motivieren Sie sich, ohne direkt vom Bett in den Vorlesungsaal zu fallen? Haben Sie Tipps für die „Corona“-Erstsemester, die wahrhaftig die ersten sind, die Ihr Studium in solch einer Ausnahmesituation beginnen?

Und weil in diesem Jahr einfach alles anders ist, haben wir eine Idee! Wir möchten, dass wir weiterhin zusammenhalten, uns nicht nur in Home-Vorlesungen alleine fühlen und uns nicht aus den Augen verlieren. Wir können uns nicht persönlich sehen, dann eben so:

Kreativ, ehrlich, humorvoll, motiviert – schicken Sie uns ein Kurzvideo, Foto oder O-Ton mit Ihren Worten zu „Studieren mit Corona“.

Warum und weshalb?

Richtig ins Zeug legen lohnt sich, denn besonders gelungene Videos, Fotos und O-Töne möchten wir gerne in unseren sozialen Medien und/oder auf unserer Webseite veröffentlichen, um in Kontakt miteinander zu bleiben. So wünschen wir uns, dass die kreativsten Uploads in die Geschichte der FAU eingehen und beispielsweise anlässlich der virtuellen Absolventenfeier der TF für Stimmung sorgen können und uns zumindest virtuell die Feier unvergesslich machen.
Außerdem schenken wir Ihnen für Ihren Beitrag eine der neuen TF trotzt Corona-Masken, abholbar im Sekretariat des TF-Dekanats, Martensstr. 5a.

Also fordern Sie Ihre Kreativität und laden Sie uns Ihre persönlichen Clips bis 11.01.21 über folgenden Link auf die FAUBox:

Upload Ihres Beitrags

Clips oder Original-Töne von 10 bis max. 30 Sekunden, Bilder und Videos mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel und möglichst bis max. 50 MB Größe (Tipp: Komprimierungstool für Videos: https://handbrake.fr/)

Mit dem Upload Ihrer Clips über diesen Link stimmen Sie den oben genannten Veröffentlichungsmöglichkeiten Ihres Beitrags zu.

Zum Schluss noch ein Aufruf unseres Studiendekans Prof. Kyle Webber:

Ihr Team von Dekanat und Departments